Die DingWing 

Begonnen hat die Geschichte der Goldwing mit einem Sechszylinder, der allerdings nie in Serie ging. Stattdessen wurde 1975 mit der vierzylindrigen GL1000 die erste GoldWing für den Markt freigegeben.

 

Schon kurz nach der Markteinführung wurden die ersten An- und Umbauten an diesen Maschinen vorgenommen und so entstanden die in so vielfältiger Hinsicht individuellen DingWings. 

 

Sukzessive wurde der Hubraum und damit einhergehend auch die Imposanz der Wings erhöht. Von 1000 über 1100, 1200 und 1500 bis schließlich zu den heutigen 1800ccm - mehr, als die meisten Autos auf deutschen Straßen an Hubraum haben...

 

Ach ja - ab der 1500er wurde die Zylinderzahl doch noch an das ursprüngliche Ziel angepasst...

 

Diese Seite soll nicht besonders techniklastig sein, sondern vielmehr die Freude an den DingWings teilen lassen. Und dazu gehören eben Bilder, die von den Besitzern selbstverständlich gerne gezeigt werden.

 

Einzig zu diesem Zweck wurde diese Seite ins Leben gerufen - es gibt keinerlei kommerziellen Hintergrund, sondern es soll allein eine Plattform für Gold Wing-Bilder sein.

 

 

00018714